Infos für Bäckereien

5000 Brote

Konfis backen Brot für die Welt

Sie haben Inter­esse daran sich mit Jugend­li­chen zu enga­gie­ren und gleich­zei­tig etwas für die Sicht­bar­keit Ihrer Back­stube im Stadt­teil oder Ort zu tun? Wir laden Sie herz­lich dazu ein, sich gemein­sam mit vie­len ande­ren Bäcke­reien und Gemein­den in Deutsch­land an der Aktion 5000 Brote zu betei­li­gen!
Für diese Aktion öff­nen seit 2014 Bäcke­rin­nen und Bäcker ihre Back­stu­ben für Kon­fir­man­den­grup­pen. Las­sen Sie die Jugend­li­chen in Ihren All­tag ein­tau­chen und ein Hand­werk erle­ben: Gemein­sam berei­ten sie den Teig vor, rüh­ren, kne­ten und for­men Brote. Dabei sind Ihnen alle Mög­lich­kei­ten offen: Mate­rial, Brot­sorte, Ver­zie­rung. 

Das Resul­tat Ihrer gemein­sa­men Arbeit wird bei einer Aktion in der Gemeinde für eine Spende abge­ge­ben. Die Spende geht an Brot für die Welt und unter­stützt drei Bil­dungs­pro­jekte für Jugend­li­che.  

Die Konfirmand*innen beschäf­ti­gen sich im Rah­men der Aktion mit vie­len unter­schied­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen:

  • Wie sieht die Lebens­wirk­lich­keit von Kin­dern und Jugend­li­chen in den Pro­jekt­län­dern aus.
  • Wel­chen Zugang haben Kin­der und Jugend­li­che in Latein­ame­rika, Asien und Afrika zu Bil­dung?
  • Wie kön­nen Schule und Aus­bil­dung die Lebens­si­tua­tion der betrof­fe­nen Kin­der und Jugend­li­chen ver­bes­sern?
  • Wel­che Bedeu­tung hat die Bil­dung für die Über­win­dung von Hun­ger und Armut in der Welt?
  • Wel­che Bedeu­tung besitzt Brot als Grund­nah­rungs­mit­tel und sym­bo­lisch als Ele­ment des letz­ten Abend­mahls Jesu?
  • Wel­che hand­werk­li­chen Berufe sind für eine Gesell­schaft not­wen­dig und prä­gend?

Durch die Zusam­men­ar­beit mit den loka­len Bäcke­reien bekom­men die Jugend­li­chen die Chance, selbst etwas zu schaf­fen, was ande­ren nütz­lich ist. Sie ler­nen ein Hand­werk ganz prak­tisch ken­nen: sie erle­ben, wie­viel Arbeit in einem Brot steckt und wie köst­lich und wert­voll die­ses Nah­rungs­mit­tel ist. 

Unsere Aktion bie­tet Kir­chen­ge­mein­den und Bäcker­hand­werk neue Begeg­nungs­mög­lich­kei­ten. Es gelingt dann, wenn sich mög­lichst viele betei­li­gen!

 Der engere Akti­ons­zeit­raum ist die Zeit zwi­schen Ern­te­dank und 1. Advent.

 

    So geht´s los:

    Anmelden und MitMachen!

     

    1. GEMEINDE SUCHEN

    Suchen Sie eine Gemeinde, die Lust hat an der Aktion teil­zu­neh­men und zusam­men mit Ihnen zu backen.

    2. Anmelden

    Mel­den Sie sich zusam­men mit der Gemeinde für die Aktion bei den Ansprechpartner*innen der Lan­des­kir­che oder in Ihrer Lan­des­in­nung an.

    3. Aktionsset bestellen

    Über­le­gen Sie gemein­sam mit der Gemeinde, wel­che Akti­ons­ma­te­ria­lien für die Aktion bei der Abgabe der Brote nütz­lich sein könn­ten.

    4. Spendenkonto

    Infor­ma­tio­nen zum Spen­den­konto fin­den Sie hier:

    Spendenkonto

    Das gespen­dete Geld und alle Erlöse aus der Aktion kön­nen mit dem Stich­wort „Fuenf­tau­send Brote“ auf fol­gen­des Konto über­wie­sen wer­den:

    Spen­den­konto: BROT FÜR DIE WELT

    Bank für Kir­che und Dia­ko­nie
    IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
    Stich­wort „Fuenf­tau­send Brote“ (Bitte aus­schrei­ben!) 

    direkt online spenden

    Wel­che Zah­lungs­mög­lich­kei­ten gibt es?
    Sie kön­nen per Last­schrift­ein­zug, Kre­dit­karte oder PayPal spen­den.

    (Sie wer­den auf die Web­seite von Brot für die Welt gelei­tet)